Menu

Schwarz-Rote Kneipe: Die Ideologie der Identitären Bewegung 🗓

12. September 2019 - Events, Infoveranstaltungen

Die Ideologie der Identitären Bewegung: Ethnopluralismus, Antisemitismus, Antiuniversalismus

Die medial stark thematisierte „Identitäre Bewegung“ gilt als aktivistischer Arm der „Neuen Rechten“ in Europa. Ideologisch grenzen sie sich vom Nationalsozialismus und dessen Rassentheorie ab und beziehen sich stattdessen auf das geopolitische Prinzip des Ethnopluralismus. Stark vereinfacht bezeichnet Ethnopluralismus eine Weltanschauung, die auf Basis biologischer und kultureller Merkmale Menschengruppen in geographisch abgesteckte Räume einteilt. Entgegen der Selbstinszenierung als „0% rassistisch“ soll im Vortrag rekonstruiert werden, dass Ethnopluralismus schon bei seinen Vordenkern der 1920er Jahre und seinen jüngeren Ideologen von Rassismus, Antisemitismus und der Ablehnung universeller Werte wie Menschenrechten und Demokratie durchzogen ist. Dass sich auch die „Identitären“ in ihren politischen Forderungen nicht von diesen Merkmalen freisprechen können, soll aus der Perspektie der politschen Theorie entschlüsselt werden und der Ethnopluralismus als antidemokratische Gemeinschaftsideologie entlarvt werden.

Neben Vortrag und Diskussion gibt es vegane und leckere Küfa, günstige Drinks und Kicker für lau. Kommt vorbei und verbringt einen schönen Abend mit uns.

ical Google outlook Events Infoveranstaltungen